Vermisst!

Vermisst wird Stephan Hobi aus W. Er ist 29 Jahre alt, 180cm gross, 72 kg schwer und hat schwarze Haare. Zuletzt gesehen wurde er im Training des Freizeitclub Bad Ragaz im Spätherbst 2014. Laut den Club-Kollegen hat Stephan, welcher auch Stjepan, Stobi, Stuffeli oder Jeff Justice genannt wird, einen Abschiedsbrief hinterlassen, in welcher er seine Hochzeit mit der bezaubernden Katharina ankündigt.

Stephan (links) bei einem Ausflug mit Tom Selleck

Hinweise zu Stephans Aufenthaltsort bitte an den eigenen Rundordner und an 0190 und sex mal die sex.

2 Kommentare

  1. Sehr geehrte Presseverantwortliche des Freizeit Club Bad Ragaz. Es rührt mich ungemein mittels einer weltweit gestreuten Vermisstenmeldung gesucht zu werden. Leider musste ich mich aus verschiedenen Gründen aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Hauptgrund war sicherlich der Rummel um meine Person welcher eine Personenkult sondergleichen darstellte. Ich konnte mich kaum noch retten vor lauter Interviews und Late Night Talk anfragen. Auch meine Sehnenscheidenentzündung vom Autogramme schreiben wurde immer schlimmer. Ich musste diesem Schmierentheater ein für alle mal eine Ende bereiten. Ich kann Euch aber versichern, dass ich in der Zwischenzeit nicht untätig war. Neben der Hochzeit mit meiner Katharina habe ich beinahe den ganzen nahen Osten eingenommen. Zudem war ich massgeblich beteiligt am Sturz von Sepp Blatter. Die täuschend echte Verkleidung als Jack Warner war dafür sicherlich ausschlaggebend. Auch habe ich erfolgreich die French Open manipuliert, den Videoclip von Stefan Roos geliked und das Finale von Germanys next Top Model gewonnen. Besonders anstrengend waren die Drehtage bei der Bachelorette als ich mich als Marco ausgegeben habe. Momentan weile ich in Kanada wo ich mich auf das Spiel gegen die Japanerinnen vorbereite. Ich habe das CH Frauenteam unter dem Decknamen Lara Dicker-Mann problemlos infiltriert und werde verkleidet mit blonder Perücke pünktlich zum Anstoss meine Hosen runterziehen. Wie ihr seht bin ich im Moment sehr beschäftigt und kann im Moment leider nicht mit dem Freizeitclub mittun. Allerdings hat mich mein Mentor und guter Freund Hausi Leutenegger gebeten doch bald mal wieder bei Euch vorbeizuschauen. Dies werde ich mit Sicherheit tun. Bis dahin gehabt Euch wohl ihr starken Freizeitkickers. Gruss B. Tschagajew

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s