Freizeitclub Bad Ragaz schlägt Taminatal mit 4 zu 2

Am 4. Mai 2016 war es wieder soweit. Das alljährliche Derby zwischen dem Freizeitclub Bad Ragaz und dem FC Taminatal wurde auf dem Giessenpark Fussballplatz in Bad Ragaz ausgetragen.

Der Freizeitclub Bad Ragaz startete sehr nervös – wie von der Truppe gewohnt – ins Spiel. Die ersten 10 Minuten waren geprägt von Fehlzuspielen, hohen Bällen und technischen Unsicherheiten. Nach knapp 15 Minuten ohne grosse Höhepunkte übernahm die Elf aus Bad Ragaz das Zepter.

Nach 22 Minuten tankte sich Micha auf der linken Seite hervorragend durch und spielte mit links eine traumhafte Flanke in die Mitte. Elvir Cakal verwertete dort, perfekt positioniert, was seine grosse Klasse als Mittelstürmer zeigt, mit dem Kopf. Cakal köpfte den Ball gegen die Laufrichtung des Torwartes, der keine Chance zur Abwehr hatte.

In der Zwischenzeit liess die starke Verteidigung mit Moser, Piller, Destani und Stieger, welcher ein schlichtweg fehlerfreies Spiel zeigte, keine Chancen auf der Gegenseite zu.

In der 30. Minute wurde Andreas Haag vom rechten Flügel aus in die Tiefe geschickt. Der Mittelfeldmotor verwerte den Ball kaltblütig. 2 zu 0 für den Freizeitclub Bad Ragaz. Nur wenige Zeigerumdrehungen später prallte ein Ball im Strafraum zu Dani Stieger. Was für ein Schuss. Der Ball landete aus knapp 25 Metern direkt im rechten Lattenkreuz. Somit stand es zur Pause 3 zu 0 für den Freizeitclub Bad Ragaz.

In der Pause musste Moser mit Rückenproblemen vom Platz. Für ihn kam Ziggy Mojo. Zudem machte Stobi Eric Rosenkranz Platz. Ebenso wurde die Neuverpflichtung Nicola Saluz auf einer für ihn ungewöhnlichen Position, nämlich auf dem rechten Flügel eingewechselt. Normalerweise spielt er im Tor. Er wird als heisser Nachfolger für Patrik Tischhauser gehandelt. Die Verpflichtung ging nur aufgrund der guten persönlichen Beziehung zu Micha über die Bühne.

Durch die beruhigende Führung und die Umstellung auf den diversen Positionen verliess sich der Freizeitclub Bad Ragaz nun aufs kontern. Dadurch wurde der FC Taminatal stärker und konnte nach zirka 60 Minuten mit einem satten Weitschuss von Benno (war es Benno?) auf 3 zu 1 verkürzen.

Dann schlug die Stunde von Stephan Hobi. Nachdem er schon die Vorlage zum 2 zu 0 gegeben hatte, profitierte er nach seiner erneuten Einwechslung vom Fehler des Taminatal Torhüters und überlupfte den Torwart gekonnt zum 4 zu 1.

Nach diesem Tor gelang dem FC Taminatal noch der Treffer zum 4 zu 2. Doch mehr lag für die Elf aus dem Tal an diesem Abend nicht drin. Die Chance auf Wiedergutmachung folgt im Herbst.

Alle Bilder zum Spiel gibts hier. Das Cam-Team des Freizeitclub Bad Ragaz entschuldigt sich für die schlechte Qualität der Kamera-Bilder. Beim nächsten Spiel werden diese Fehler nicht mehr vorkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s