Ronaldo, Messi, Xhaka und Haag

Das Spiel wurde pünktlich um 19.30 Uhr angepfiffen. Bei bestem Fussballwetter standen sich in Sevelen die Senioren des FC Sevelen und die Mannen des Freizeitclub Bad Ragaz gegenüber. In der Startaufstellung von Bad Ragaz standen Tischhauser, Moser, Piller, Stieger, Destani, Selçuk, M. Haag, A. Haag, Vinc, P. Triet und Elvir Cakal. Auf der spährlich besetzten Ersatzbank nahmen zu Beginn Nicolas und Ziggy Mojo Platz.

Der Freizeitclub Bad Ragaz startete wie üblich etwas nervös in die Partie. Jedoch wurden dem FC Sevelen während dieser kurzen Phase keine grossen Chancen gewährt. Nach knapp zehn Minuten nahm das Team um Präsident Guido Moser das Heft in die Hand und erspielte sich zahlreiche Chancen. Marius Haag scheiterte gleich mehrfach am eigenen Unvermögen oder am Torwart des FC Sevelen. Auch die anderen Spieler des Freizeitclub Bad Ragaz sündigten vor dem Tor. In der 30. Spielminute tankte sich Vinc gekonnt in den Strafraum durch, wo er nur noch mit einem Foul gestoppt werden konnte. Andreas Haag trat gegen seine Zweit-Mannschafts-Kollegen zum fälligen Elfmeter an und hämmerte den Ball an die Latte. Er befindet sich somit in guter Gesellschaft mit Messi, Ronaldo, Granit Xhaka und Mesut Özil. Kurz vor dem Pausentee liess die Verteidigung des Freizeitclub Bad Ragaz dem Spieler, der unter dem Namen Jogg bekannt ist, zu viel Platz. Elegant erzielte er aus der Drehung das 1 zu 0 für die Senioren des FC Sevelen.

In der zweiten Halbzeit führten die vielen Umstellungen im Team des Freizeitclub zu einer deutlich weniger guten Zuteilung. Die Seveler Herren um Jakob Müntener hatten plötzlich mehr Platz und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Fussballmannschaften. Der Bad Ragazer Schlussmann Patrik Tischhauser rette mehrfach mirakulös für die Elf aus Bad Ragaz. In der 83. Minute überschlugen sich die Ereignisse. Selçuk sah den steil startenden Marius Haag und spielte den perfekt getimten Pass in die Tiefe. Der Abseitspfiff des Referee blieb aus (aus Sicht der Bad Ragazer Bank völlig zurecht) und der jüngere Haag Bruder konnte auf der Linken Flügelseite alleine auf den Torhüter losziehen. In der Mitte war Elvir mitgelaufen, welcher nach dem Pass in die Mitte nur noch einzuschieben brauchte. Spielstand 1 zu 1. Das Team des FC Sevelen beschwerte sich lauthals beim Schiedsrichter, welcher das Spiel nach den Protesten frühzeitig beendete.

Fazit: Der Freizeitclub Bad Ragaz hätte den Sack in der ersten Halbzeit bereits zumachen müssen. Nach 83. Minuten muss jedoch gesagt werden, dass das 1 zu 1 sicherlich ein gerechtes Resultat ist. Alle Bilder zum Spiel FC Sevelen – Freizeitclub Bad Ragaz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s