Liebesgrüsse aus Brescello

Als ich während der Anfahrt zum Spiel in Pfäfers im Radio die Nachrichten hörte und mir die mögliche Aufstellung des Freizeitclubs für das heutige Spiel durch den Kopf ging, schweiften meine Gedanken plötzlich ab. Es entstanden Verbindungen die auf den ersten Blick keinen Sinn machten. Der Freizeitclub war ja schon immer offen für alle Fussballbegeisterten unabhängig deren Herkunft oder Einstellung. Im erweiterten und ehemaligen  Kader findet mal nicht nur Ur-Ragzer sonden auch Leute von überall auf dem fussballrunden Globus. Ja, hier können alle mittun. Iraker, Tessiner, Rapper, Zürcher, Österreicher, Brüder, Genussmenschen und sogar Wangser und Vilterser würden hier zusammenspielen. Die Weltoffenheit des Vereins ist sicher nicht so legen –  Achtung es kommt gleich – där wie die vom FC St. Pauli oder von Roter Stern Leipzig aber trotzdem lobenswert. Hier brauchen wir keinen Punkrocksänger der zur Integration aufruft, und dabei zufällig noch ein paar Platten mehr verkauft, um alle willkommen zu heissen.  Guido verkauft deswegen kein SBB Ticket mehr als sonst, Andi bringt auch nicht mehr Autos an den Mann und ich wechsle die Windeln meiner Kinder auch immer noch umsonst. Was mich irgendwie zu Don Camillo brachte. Die Geschichte von Don Camillo und Peppone spielt in der Nachkriegszeit im fiktiven Ort Brescello in der Poebene. Es ist die Geschichte von Zwiespalt, Aufbruch und tradierter Werte – Genau die gleichen Themen wie  heute. Weltpolitik wird hier in Brescello aber in einem kleinen Dorf gemacht. Das heisst doch eigentlich, dass auch hier in Ragaz und in vielen kleinen Dorfvereinen Weltpolitik gemacht wird. Wir sind der Politik nur einen Einwurf voraus. Wir brauchen keine Quote, Begrenzung der Zuwanderung oder Selbstdarsteller sondern nur einen Ball und die Leidenschaft, die der Fussball mit sich bringt. Man spricht wenn nötig mit Händen und Füssen miteinander.  Ich fragte mich plötzlich ob ich mich wirklich auf dem Weg nach Pfäfers oder mich irgendwo in der Poebene befand.

Darum sage ich BEM VINDO zu den neu in den Freizeitclub integrierten Kameraden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s